Südafrika Reisetipps

Drucken

Was Sie bei Ihre Reiseplanung Südafrika nicht vergessen sollten….


Ein einziger Urlaub reicht in der Regel nicht aus, um alle Schönheiten und Highlights Südafrika zu erkunden. Daher werden Sie sich bei Ihrer Planung auf bestimmte Gebiete beschränken müssen.

Unsere Südafrika Reisetipps wird Ihnen helfen, die für Sie optimale Auswahl zu treffen.

1. Südafrika Reisetipp: die Jahreszeit

Der Südsommer (Oktober/November – April/Mai)
Diese Reisezeit ist ideal, wenn Ihnen große Hitze nichts ausmacht und gelegentliche Regenschauern (im Norden Südafrikas) Ihnen die Laune nicht verderben.

Die Strände an der Garden Route laden ein, lauschige Abende auf Weingütern, Freiluft-Konzerte vor der malerischen Kulisse des Tafelberges im Botanischen Garten von Kirstenbosch, Golfenspielen auf einmaligen Plätzen und Silvester in Kapstadt mit den berühmten “Kaapse Klopse” sind die Highlights dieser Jahreszeit.

Der Südwinter (Mai/Juni – September)
Wollen Sie Ihren Urlaub aktiver gestalten, viel “auf Achse” sein und viel erleben, so wählen Sie diese Monate.

Die Temperaturen sind gemäßigt, der Norden ist trocken und sonnig, im Süden kann’s mal regnen.

Ideale Bedingungen finden Sie nun in den Wildschutzgebieten – es ist die ideale Zeit für Tierbeobachtungen, zum Wandern, für Walbeobachtungen, einen gelegentlichen Mußetag am Strand und für ein echtes “Verwöhn-Programm” in den malerischen Landhotels mit Wellness, Wein und kulinarischen Genüssen….

2. Südafrika Reisetipp: die Routenwahl

Je nach Ihren Interessenschwerpunkten können Sie Ihre Reiseroute planen. Dabei begrenzt Sie lediglich Ihr eigener Zeitplan.

Wie viel Zeit Ihnen auch immer zur Verfügung stehen mag, Sie sollten auf jeden Fall einige Tage für eines der Wildschutzgebiete und einige Tage für Kapstadt einplanen.

Und im Südsommer sollten Sie die Garden Route nicht verpassen…

3. Südafrika Reisetipp: Besuch in einem Wildschutzgebiet

Zu den Höhepunkten einer Reise nach Afrika zählt immer ein Besuch in einem der Wildschutzgebiete.

Südafrika verfügt über eine unglaublich große Anzahl dieser für den Wildschutz zur Verfügung stehenden Gebiete, die über das ganze Land verteilt sind.

Neben den staatlich organisierten Wildparks mit ihren schlichten Unterkünften, den sgn. “Restcamps”, gibt es zahlreiche private Wildreservate mit komfortablen bis ultra-luxuriösen Busch-Lodges.

Immer noch kommen weitere Landstriche hinzu und Bestrebungen, diese Parks über Landesgrenzen hinweg auszudehnen, machen sehr große Fortschritte.

Mit anderen Worten: Sie haben die Auswahl! Der berühmte Krüger Nationalpark ist damit nicht mehr das einzige Ziel für Tierbeobachtungen.

Auch in den Landesteilen mit mediterranem Klima finden Sie inzwischen Parks mit allen heimischen Tierarten – aber außerhalb der Malariazonen!

4. Südafrika Reisetipp: Badeaufenthalt

Südafrika ist kein klassisches Ziel für einen reinen Badeaufenthalt.

Mit insgesamt gut 3.000km Stränden ist das eigentlich verwunderlich, jedoch bietet Südafrika weit mehr als Strand und für einen reinen Strandurlaub stehen der Aufwand der langen Anreise und die relativ hohen Flugkosten in keinem Verhältnis.

Daher hat sich hier nie eine typische “Badekultur” entwickelt, sprich, es gibt kaum Hotels direkt an den Küste.

Die Vorzüge daraus sind endlose unberührte Strände, die jeden Besucher verzaubern, unzerstörte Natur, weite Küstenstrecken, die unter Naturschutz stehen und somit wiederum eine artenreiche Fauna hervorbringen.

Dennoch: wer in seine Rundreise einige Tage Badeaufenthalt einplanen möchte, dem stehen endlose Möglichkeiten zur Verfügung.

Und wenn Sie an eine Rundreise oder Safari sich doch noch nach “echtem” Badeurlaub sehnen – die Inseln vor der Küste Mozambiques sind von Südafrika aus leicht zu erreichen und bieten dem Strandurlauber ein echtes Inselparadies….!

5. Südafrika Reisetipp: Fortbewegungsmittel

In Südafrika gibt es kein ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, weder per Bus noch per Bahn.

Somit stehen Ihnen für Ihre Reise lediglich zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

a) Sie schließen sich einer geführten Gruppenreise an und sind damit an die Route, wie an die Zeitdauer einer vorgegeben Tour gebunden

b) Sie wählen die beliebteste Entdecker-Form: die Südafrika Selbstfahrer Reise. Diese bietet Ihnen die Freiheit für Route, Zeitdauer und Wahl der Unterkunft ganz nach Ihren persönlichen Wünschen.

6. Südafrika Reisetipp: die Highlights des Landes
  1. Kapstadt – kosmopolitisches, gelebtes “Multi-Kulti”
  2. Winelands – malerische Landschaften, historisches Städte, geplegte Gastlichkeit und köstliche Tropfen
  3. Garden Route – kontrastreiche Landschaften, Walbeobachtung (Juni-November), endlose Sandstrände, Golfoasen
  4. Durban – ganzjähriges Badeklima, Strand, Strand, Strand, Hafenstadt mit indischem Flair, Maritimes hautnah: uShaka Aquarium
  5. Drakensberge – Wanderwege durch atemberaubende Natur, Tausendjährige Zeugen alter Buschmann-Kultur: unzählige Felszeichnungen
  6. KwaZulu/Natal – St. Lucia Park – Weltkulturerbe mit reicher Flora & Fauna, Hluhluwe Nationlapark – die “Arche Noah” der Nashörner, unberührte Natur, traditonelle Zuludörfer
  7. Krüger Nationalpark – ältester, berühmtester und artenreichster Wildschutzpark des Landes
  8. Westkap – rauhe, einsame Strände, frische Meeresfrüchte bis zum “Abwinken”, atemberaubende Blumenblüte in der Wüste (August/Sepember)
  9. Mpumalanga – dramatische Abbruchgebirge, Canyons, verwunsche Wasserfälle, alte Goldgräber Dörfer
7. Südafrika Reisetipp: beliebte Reisekombinationen
  1. Wildparks, Kapstadt und Garden Route
  2. Durban, KwaZulu/Natal und Drakensberge
  3. Mpumalanga, Krüger Nationalpark und Botswana
  4. Kapstadt und Botswana
  5. Namibia und Kapstadt
  6. Kapstadt, Garden Route und Mozambique
  7. Mpumalanga, Krüger Park und Mozambique

Und dann gibt es da ja auch noch die umliegenden lockenden Länder, wie: Tansania, Namibia, Botswana, Zimbabwe, Zambia, Mozambique……

Sagen Sie uns Ihre Meinung

*

[wysija_form id="1"]