Südafrika Mosambik Lodge Safari Reiseverlauf | Uhambo eAfrica Touristik GmbH

Südafrika Mosambik Lodge Safari Reiseverlauf

Lassen Sie sich vom detaillierten Reiseverlauf der Südafrika & Mozambique Lodge Safari inspirieren

 

1. Tag  Johannesburg – Zululand
Nach einem kurzen Tour-Briefing um 06h30 fahren Sie durch die sanften Hügel des südafrikanischen Hochlandes hinab in’s Flachland KwaZulu Natals.

Ihr erstes Ziel ist das Mkuze Game Reserve mit seiner großen Artenvielfalt. Erste Safariaktivitäten nach der Ankunft.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück   in Chalets im Mkuze Game Reserve

 

2. & 3. Tag  Zululand
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von Wildbeobachtungen. Sie unternehmen Pirschfahrten und beobachten das Wild an einem der zahlreichen Wasserstellen.

Der Park spielt eine große Rolle für den Schutz der Nashörner in Südafrika. Mit ein wenig Glück werden Sie evtl. eines der eindrucksvollen Tiere aufspüren.

Vollpension   in Chalets im Mkuze Game Reserve

 

4. & 5. Tag  Zululand – Kosi Bay
Das Kosi Bay Nature Reserve umschließt ein Gebiet von fruchtbaren Flußmündungen, Mangrovensümpfen, Dünenwäldern und von den Gezeiten beeinflußten Seen. Sie erkunden dieses abwechslungsreiche Ökosystem vornehmlich zu Fuß.

Schnorcheln Sie in den Flußmündungen und beobachten Sie die einheimischen Fischer bei ihrer noch traditionell ausgeführten Tätigkeit. Mit einem einheimischen Guide besuchen Sie ein typisches Dorf und erfahren viel von den Sitten und Riten der Zulu.

Zwischen November und Januar legen Schildkröten an diesen Stränden nachts ihre Eier ab (Touren können organisiert werden – optional und auf eigene Kosten).

Vollpension   in Chalets im Kosi Bay Reserve

 

6. Tag  Kosi Bay – Swaziland
Ihre Reise führt Sie nach Norden und über die Grenze in das kleine Königreich Swaziland.

Das Hlane Royal Game Reserve ist der größte National Park hier. Mit einem einheimischen Wildhüter unternehmen Sie eine Fußsafari und erlernen das Spurenlesen und erfahren viel über die hiesige Vogelwelt.

Ihr Unterkunft liegt umgeben von malerischem Buschland mit Blick auf ein Wasserloch.

Vollpension   in Chalets im Hlane Royal Game Reserve

 

7. Tag  Swaziland – Maputo
Sie überqueren heute die Grenze nach Mozambique und fahren in die Landeshauptstadt Maputo.

Die kulturell portugisisch und afrikanisch geprägte Stadt liegt an einer natürlichen Hafenbucht. Lassen Sie sich mitreißen von dem bunten Leben und Treiben in Mozambique’s lebhaften Metropole und genießen Sie heute Abend ein köstliches Seafood-Dinner in einem lokalen Restaurant (auf eigene Kosten)

Mittagessen/Übernachtung/Frühstück   in einem Guest House in Maputo

 

8. Tag  Maputo – Imhambane
Entlang der Küste des Indishen Ozeans führt Sie Ihre Reise nach Norden, vorbei an Mango- und Cashew Nuß Plantagen, in den kleinen Ort Imhambane.

Hier ist der arabische Einfluß noch stark spürbar, der in die Zeit des Handels mit Sklaven, Gewürzen, Gold und Elfenbein zurückreicht.

Vollpension   in Casitas in Inhambane

 

9. & 10. Tag  Imhambane
Diese Tage stehen zu Ihrer freien Verfügung. Erkunden und entdecken Sie den Ort mit seiner 200 Jahre alten Kirche.

Sie besuchen einen Markt mit seinem herrlich frischen Produkten, bevor Sie nach Praia de Tofu weiterfahren.

Genießen Sie die herrlichen Sandstrände und die vielfältigen Aktivitäten, die Sie hier (optional & auf eigene Kosten) unternehmen können:

  • Fahrten mit den traditionellen Dhows
  • Tauchegänge
  • Schnorchelausflüge
  • Angeln und Surfen (optional – auf eigene Kosten).

Voll-/Halbpension   in Casitas in Inhambane

 

11. Tag  Imhambane – Bilene
Ihre Route führt Sie nach Süden nach Bilene, einem kleinen Ort am Strand der kristallklaren Uembje Lagune.

Die Lagune ist 8km breit und 27km lang mit weißen Sandstränden und vom Indischen Ozean nur durch eine schmalen Streifen von Sanddünen getrennt.

Genießen Sie einen entspannten Nachmittag beim Schwimmen, oder Schnorcheln oder Kayakfahren (optional – auf eigene Kosten).

Wie wäre es anschließend mit einem Dinner ein einem lokalen Restaurant (auf eigene Kosten).

Mittagessen/Übernachtung/Frühstück   in Casitas in Bilene

 

12. & 13. Tag  Bilene – Krüger National Park
Sie verlassen die Küste und fahren erreichen nach einer Fahrt durch den Limpopo Transfrontier Park mit einer unberührten Natur den berühmten Krüger National Park.

Während Ihrer Zeit hier unternehmen Sie ausgedehnte Pirschfahrten und tauchen noch einmal ein in die wunderbare Tierwelt Afrikas.

Mit etwas Glück erspähen Sie Löwen, Giraffen, majestätische Elephanten und zahlreiche andere Tierarten.

Vollpension   in Chalets im Krüger National Park

 

14. Tag  Krüger National Park – Johannesburg
Eine letzte Pirschfahrt am frühen Morgen und dann heißt es Abschied nehmen von der Wildnis.

 

Sie kehren mit zahlreichen, einmaligen Eindrücken und Erinnerungen nach Johannesburg zurück und treffen dort gg. 18h00 wieder ein. Hier endet Ihre Safari. Individuell können Anschlüsse geplant und organisiert werden.



Abfahrtstermine 2018:

10.Jun.; 01., 15., 22., 29.Jul.;  05., 12., 26.Aug.; 02., 23., 30.Sep.; 14., 27.Okt.; 04., 11.Nov.; 16.Dez. 2018



Die Touren an den rot markierten Terminen werden von einem deutschsprechenden Guide begleitet!

Die grün markierten Termine bedeuten garantierte Abfahrten!

Kosten dieser Reise:

Zeitraum p/Pers. im DZ EZ-Zuschlag
01.01. – 31.12.2018   € 1.881,-   € 430,

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • 6 Übernachtungen (ab 2017: 12 Übernachtungen) in Chalets, Casitas oder Zelt-Lodges in Zimmern mit Bad od. Dusche/WC
  • 5 Übernachtungen (ab 2017: 1 Übernachtung) in Hütten mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen für je 2 Zimmer
  • 2 Übernachtungen in Hütten mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen für mehere Zimmer
  • Vollpension beginnend mit dem Mittagessen am Tag 1 und endend mit dem Frühstück am Tag 14 (ausgenommen: Abendessen an Tagen 7, 10 & 11 diese finden auf eigene Kosten statt)
  • Eintrittsgebühren für die besuchten Nationalparks lt. Reiseverlauf
  • Besichtigungen und Aktivitäten lt. Reiseverlauf
  • Durchführung der Safari in Minibussen / Safari-Trucks
  • Begleitung durch einen erfahrenen, englischsprechenden Safariguide
  • Sicherungsschein

 

HINWEIS: Bei dieser Safari handelt sich sich um eine sgn. „Participation Safari“.

D.h. der Safariguide sorgt für die Beköstigung der Gruppe. Die Mahlzeiten werden rund um das Lagerfeuer eingenommen. Ein „zur Hand gehen“ bei den Vorbereitungen zum Essen und beim Aufräumen wird erwartet!



Fordern Sie jetzt ein ausführliches Angebot
für die Südafrika Mosambik Lodge Safari an!

 Direkte Hotline Nummer: +49 (0)5136 / 972 2625

 

>
[mailpoet_form id="1"]