Namibia – Geführte Camping-Safari in’s Kaokoveld - Uhambo eAfrica Touristik GmbH | Reisen & Safaris ins südliche und östliche Afrika

Namibia - Geführte Camping-Safari in's Kaokoveld


Eine atemberaubend einmalige Erfahrung erwartet Sie auf dieser Safari. Ihren Reisetermin wählen Sie selbst und starten mit Ihrem privaten landeskundlichen Guide in die entlegendsten Gebiete Namibia's


  • Rundreise
  • Reiseverlauf
  • Reiseberichte
  • Preise

Geführte Camping-Safari in's Kaokoveld - Reiseverlauf


Lassen Sie sich vom detaillierten Reiseverlauf der Geführten Camping-Safari in's Kaokoveld inspirieren

1.Tag  Swakopmund - Palmwag

Ihre Fahrt beginnt am frühen Morgen, daher sollten Sie bereits am Tage vorher in Swakopmund eintreffen.

Fahrt entlang der Atlantik Küste in Richtung Norden mit Besichtigung eines Schiffswracks und der Robbenkolonie von Cape Cross.

Eindrucksvolle Landschaften und mit etwas Glück auch erstes Wild, wie Springböcke, Oryx oder Zebras begleiten Ihre Fahrt.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück Palmwag Lodge (o.ä.)


2. Tag  Palmwag - Palmwag Konzession

Ihre Safari führt in die private Wildkonzession der Palmwag Lodge. Hier leben die
größten Wildherden außerhalb eines offiziellen Nationalparks und so beginnen Sie mit ersten Pirschfahrten.

Mit etwas Glück erspähen Sie vielleicht sogar einige Wüstenelephanten...

Vollpension Camping Palmwag Concession


3. Tag  Palmwag Konzession - Kaokoveld

Ein Spaziergang um Ihr Camp mit dem Lesen der Spuren zeigt Ihnen, welche Tiere während der Nacht vorbegezogen sind.

Dann geht es weiter in das obere Mudoribrivier auf der Suche nach Wüstenelephanten und Spitzmaulnashörnern.

Ihr Ziel ist das trockene Flußbett des Hoanib Rivers mit seinen uralten Akazien. Hier schlagen Sie Ihr Lager für die kommenden 2 Nächte auf.

Vollpension Camping Hoanib River


4. Tag Kaokoveld

Den heutigen Tag nutzen Sie für die Erkundung der atemberaubend wilden Umgebung während einer ganztägigen Pirschfahrt.

Vollpension Camping Hoanib River



5. Tag Kaokoveld - Purros

Sie starten ganz früh für die Fahrt in den westlichen Teil des Kaokolandes.

Schon befinden Sie sich weitab jeglicher Zivilisation und obgleich die Vegetaion immer spärlicher wird, ist sie doch Weidegebiet für Steppenwild und das Vieh der dort lebenden Himbas.

Vorbei an Purros erreichen Sie Ihr heutiges Ziel im Khumib River und schließen den Tag mit einem Sundowner in einer urweltlichen Umgebung ab.

Vollpension Camping in der Umgebung von Purros


6. Tag  Purros - Opuwo

Mit atemberaubendem Ausblick auf die Tonnesen Berge führt Ihre Fahrt über Orupembe und entlang der Oruwa Fläche.

Die Landschaft verändert beständig ihr Gesicht und läßt schaunen!

Vorbei an Himab Dörfern geht es weiter in die Nähe des Ovivero Dam, der eine natürliche Wasserquelle für Mensch und Tier ist.

Vollpension Camping in der Umgebung von Ovivero


7. Tag  Opuwo - Kunene

Über Okongwati führt Ihre Safari durch die herrlischen Schluchten und Täler des nördlichen Kaokolandes hinauf an die Epupa Wasserfälle.

Die Szenerie könnte nicht malerischer sein - der mächtige Kunene, dichtbewachsene Ufer und die malerischen Fälle...

Wie wäre es mit einem erfrischenden Bad in den Stromschnellen des Kunene? Der Sundowner auf einem Aussichtspunkt oberhalb der Fälle wird ein unvergeßliches Erlebnis bleiben!

Vollpension Camping am Kunene


8. Tag Kunene

Nach dem Frühstück starten Sie auf Ihren Tagesausflug.

Sie besuchen eine Ovahimbasiedlung. Einige der hiesigen Ovahimbafamilien betreiben dort einen intensiven Ackerbau und es herrscht ein stetes reges Treiben.

Vollpension Camping am Kunene

9. Tag  Kunene - Etosha West

Auf Schotterpisten führt Ihre Fahrt heute über Opuwo nach Hobatere im #Khoadi//Hoas Konzessionsgebiet.

Dieses bietet einer großen Zahl von Wildtieren Lebensraum. Hier finden sich Elephanten, Giraffen und verschiedene Antilopenarten.

Während Ihrer Pirschfahrt werden Sie sicherlich zahreliche eindrucksvolle Sichtungen erleben.

Vollpension Hobatere Lodge (o.ä.)


10. Tag  Hobatere - Ongava Private Game Reserve

Heute fahren Sie weiter in das Ongava Private Game Reserve am Rande des Etosha Parks und verbringen hier die 2 folgenden Nächte.

Während dieser Zeit unternehmen Sie ausgedehnte Pirschfahrten mit ihrem erfahrenen Guide.

Vollpension Andersons Camp (o.ä.)


11. Tag  Ongava Private Game Reserve – Windhoek

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Wildnis in Richtung Windhoek. Ihr Mittagessen nehmen Sie unterwegs ein.

In Okahandja, auf dem dortigen Holzschnitzermark, besteht die Möglichkeit, noch einie Sovenirs zu erstehen.

In Windhoek dann verabschiedet sich Ihr Reiseleiter von Ihnen.

Anschließend können Sie Ihren Urlaub nach einen Wünschen fortsetzen, oder Ihren Heimflug antreten (Abendabflüge können am selben Tag erreicht werden, ansonsten ist ggf. noch eine weitere Übernachtung in Windhoek notwendig). Vorschläge für Verlängerungen unterbreiten wir Ihnen gern: z.B. ein entspannte Farmaufenthalt in Namibia, ein paar Tage im kosmopolitischen Kapstadt oder auf einer Weinfarm in der Nähe…

Eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrt in geländegängigen Fahrtzeugen
  • Privat geführte Safari in Begleitung eines erfahrenen, landeskundlichen Reiseleiters (englisch- oder deutschsprechend)
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben, beginnend mit dem Abendessen am Tag 1 und endend mit dem Mittagessen am Tag 11
  • Unterbringung in Zimmern mit Bad od. Dusche/WC während der Übernachtungen in den Lodges (3 Nächte)
  • Unterbringung in Doppelzelten während der Camping-Übernachtungen (7 Nächte)
  • Eintrittskosten für die besuchten Parks lt. Reiseverlauf
  • Erfrischungsgetränke an Bord des Fahrzeugs während der Überlandtouren
  • Eintrittskosten für alle Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Durchführung ab 2 Pers. bis max 8 Pers. - nach eigenen Daten, es gibt keine fixen Tourtermine mit kompletter Camping-Ausrüstung
  • Stellung des gesamten Camping-Equipments
  • 1 Reiseführer
  • Sicherungsschein
>