Südafrika Geführte Lodge Safari - Uhambo eAfrica Touristik GmbH | Reisen & Safaris ins südliche und östliche Afrika

Südafrika Lodge Safari


Südafrikas Vielfalt an Landschaften, Tierwelt und unterschiedlichen Kulturen ist einzigartig


  • Rundreise
  • Reiseverlauf
  • Reiseberichte
  • Preise

Geführte Südafrika Lodge Safari - Reiseverlauf


Lassen Sie sich vom detaillierten Reiseverlauf der Geführten
Lodge Safari durch Südafrika inspirieren

1.Tag  Johannesburg – Bush Lodge

Am frühen Morgen erfolgt die Abfahrt von der Greenfire Johannesburg Lodge in Richtung der landschaftlich spektakulären Provinz Mpumalanga.

Nach kurzer Rast im historischen Ort Dullstroom geht es weiter über eindrucksvolle Paßstraßen in ein privates Wildschutzgebiet im südafrikanischen „Lowveld“. In der gemütlichen Bush Lodge wird das Abendessen heute in traditioneller Art über dem offenen Feuer zubereitet.

Abendessen/Übernachtung Bush Lodge



2. Tag  Bush Lodge

Bei Sonnenaufgang beginnt heute auch Ihr Wildnis-Abenteuer mit einer ersten Busch-Wanderung.

Für ca. 3 Stunden erfahren Sie von Ihrem erfahrenen Safariguide viel Wissensewrtes über die Tier- und Pflanzenwelt, sowie das Aufspüren von Wild anhand des Spurenlesens.

Die heißen Mittagsstunden verbringen Sie im Camp, bevor Sie am Nachmittag zu einer Pirschfahrt in einem offenen Geländewagen aufbrechen und auch nach Einbruch der Dunkelheit noch draußen bleiben, um mit ein wenig Glück evtl. nachtaktivie Tiere zu sehen.

Brunch/Abendessen/Übernachtung/Frühstück Bush Lodge



3. Tag Bush Lodge – Hazyview

Nach einem frühen Start und einem herzhaften Frühstück brechen Sie auf, um die Sehenswürdigkeiten der Panorama Route zu entdecken.

Sie besuchen den Blyde River Canyon, die Bourke’s Luck Potholes und die herrlichen Aussichtspunkte von God’s Wndow.

Wie wäre es mit einem Mittagessen (auf eigene Kosten) im kleinen Ort Graskop in der schon legendären „Harry’s Pancake Bar“?

Abendessen/Übernachtung Greenfire Hazyview Lodge



4. Tag Hazyview

Und wieder heißt es früh aufstehen für eine kurze Fahrt in den südlichen Teil des berühmten Krüger National Parks.

Auf ausgiebigen Pirschfahrten verbringen Sie den Tag in der Wildnis. Unterwegs halten Sie an Aussichtspunkten, um sich die Beine vertreten und ein herzhaftes Brunch einnehmen zu können.

Brunch/Abendessen/Übernachtung/Frühstück Greenfire Lodge Hazyview



5. Tag Hazyview – eSwatini (Swaziland)

Heute verlassen Sie die Provinz Mpumalanga und fahren in das kleine, landschaftlich wunderschöne Königreich Swaziland.

Auf einer abwechslungsreichen Route durch überwiegend üppig, grüne Landschaften, geht es vorbei an traditionellen Dörfern und zahlreichen Straßenmärkten.

Sie erkunden eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten und erfahren über die Sitten und Traditionen der Sibebe.

Vollpension Foresters Arms Hotel



6. Tag eSwatini (Swaziland) – Zululand

Sie folgen den gewundenen Straßen durch die weiten Zuckerrohrplantagen, überqueren die Grenze nach Südafrika und befinden sich in Zululand.

In diesem Gebiet, das vor Jahrhunderten von Shaka „König der Zulu’s“ beherrscht wurde, liegen weitere berühmte Wildschutzgebiete in malerischen Landschaften.

Am Nachmittag erkunden Sie einen dieser üppig bewaldeten Wildparks, die den Tieren guten Schutz bieten, so auch den bedrohten Spitz- und Breitmaul Nashörnern.

Vollpension White Elephant Bush Camp



7. Tag Zululand – Drakensberge

Von den Küstengebieten geht es heute durch die sanfte Hügellandschaft des Inlandes. Sie durchfahren die Gebiete der sgn. „Battlefields“, die noch heute Zeugnis ablegen von den vielen, blutigen Schlachten, die hier ausgetragen wurden.

Im Laufe des Nachmittages treffen Sie in den gewaltigen Bergmassiven der Drakensberge ein und per Allradfahrzeug erreichen Sie die entlegene Lodge, in der Sie die nächsten 2 Tage verbringen.

Vollpension Greenfire Drakensberg Lodge



8. Tag Drakensberge

Ein Paradies für Naturliebhaber tut sich auf: Wandern, Schwimmen, Reiten, Angeln, Bergtouren, Vogelbeobachtungen… Optional besteht die Möglichkeit zum Pony-Trekking.

Vollpension Greenfire Drakensberg Lodge



9. Tag Drakensberge – Dolphin Coast

Per Transfer oder Wanderung erreichen Sie Ihr Safarifahrzeug wieder und sind bereit für die Rückkehr an die Küste.

Auf Ihrer Fahrt durch die Natal Midlands kommen Sie an zahlreichen netten Handwerks-Läden vorbei.

Abendessen/Übernachtung/Frühstück Greenfire Lodge Dolphin Coast



10. Tag Dolphin Coast

Ihre Unterkunft liegt förmlich auf dem Strand…

Vor Ihnen liegt ein „freier“ Tag, an dem Sie die endlosen Strände genießen können, sich beim Sonnebaden entspannen oder zu einem Besuch des Dorfes aufbrechen…

An einem der beiden Abende werden Sie mit einem traditionellen „Fish-Braai“ auf der Terrasse Ihrer Unterkunft verwöhnt.

Übernachtung/Frühstück Greenfire Lodge Dolphin Coast



11. Tag Dolphin Coast – Wild Coast

Nach den entspannteren Tagen brechen Sie heute wieder sehr früh auf.

Ihre Reise führt Sie durch Durban und entlang der Küstenstraße nach Süden and die sgn. „Wild Coast“.

Früher ein unabhängiges Homeland, findet man hier noch heute endlose, unberührte Strände, natürliche Flußmündungen, bewaldete Hügellandschaften und traditionelle Xhosa Dörfer.

Vollpension Greenfire Lodge Wild Coast



12. Tag Wild Coast

Verbringen Sie einen ganzen Tag und erkunden Sie diese einmalig unberührte Natur in dieser malerischen Gegend…

Vollpension Greenfire Lodge Wild Coast



13. Tag Wild Coast – Frontier Country

Sie verlassen die grüne Küstenregion und fahren nach Umtata zum Besuch des Nelson Mandela Museums. Anschließend statten Sie seinem Geburtsort einen Besuch ab.

Im Laufe des Nachmittages erreichen Sie das Gebiet, das als „Frontier Country“ bekannt ist, in dem um 1820 erste europäische Siedler eintrafen.

Vollpension Mountain View Manor



14. Tag Frontier Country – Garden Route

Ihre Reise führt Sie heute an die bekannten Garden Route. Einen Stop legen Sie im Tzitzikama National Park ein und unternehmen eine Wanderung an der wild zerklüfteten Küste und über die Hängebrücke, die den Storms River überspannt.

Wer wagt während der Weiterreise den höchsten Bungi-Sprung der Welt mit 216m (optional und auf eigene Kosten)!?

Durch den beliebten Badeort Plettenberg Bay erreichen Sie schließlich den netten Ort Knysna, an der gleichnamigen, großen Lagune gelegen.

Mittagessen/Übernachtung/Frühstück Wayside Inn (o.ä.)



15. Tag Garden Route​​​​

Während des heutigen Tages haben Sie die Möglichkeit zur Erkundung des netten Ortes und seiner zahlreichen Attraktionen.

Optional (und auf eigene Kosten) können Sie unternehmen:

  • Kayak Trips
  • Mountain Bike Touren durch die Wälder
  • Übernachtung/Frühstück Greenfire Knysna Lodge

Übernachtung/Frühstück Wayside Inn (o.ä.)


16. Tag Garden Route – Kapstadt​​​​

Durch die Seengebiete von Wilderness, über Swellendam und entlang der „Wal“-Route durch Hermanus erreichen Sie die Mutterstadt des Landes: Kapstadt, sicherlich eine der schönsten Städte der Welt!

Übernachtung/Frühstück Greenfire Lodge Cape Town



17. Tag Kapstadt​​​​

Von Ihrem zentral gelegenen Quartier aus werden Sie in den nächsten Tagen Ausflüge unternehmen und z.B.:

  • das Kap der Guten Hoffnung besuchen
  • in die Weingebiete fahren
  • den Tafelberg besteigen

und genügend Freizeit haben, um diese lebendige und gastfreundliche Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Übernachtung/Frühstück Greenfire Lodge Cape Town



18. Tag Kapstadt​​​​

Heute endet Ihre geführte Südafrika Safari gegen 16h00. Gern können Sie Ihren Aufenthalt im Land verlängern oder noch eines der umliegenden Länder besuchen. Bei weiteren Planungen sind wir gern behilflich.​

Abfahrtstermine 2020:

Monat

Daten

Februar 2020

04., 11., 18., 25.

März 2020

03., 10., 17., 24., 31.

April 2020

07., 14., 21., 28.

Mai 2020

05., 12., 19., 26.

Juni 2020

02., 09., 16., 23., 30.

Juli 2020

03., 07., 10., 14., 17., 21., 24., 28., 31.

August 2020

04., 07., 11., 14., 18., 21., 25., 28.

September 2020

01., 04., 08., 11., 15., 18., 22., 25., 29.

Oktober 2020

02., 06., 09., 13., 16., 20., 23., 27., 30.

November 2020

03., 06., 10., 13., 17., 20., 24., 27.

Dezember 2020

01., 04., 08., 11., 15., 18., 22., 25., 29.

 Eingeschlossene Leistungen:

  • 17 Übernachtungen in Mittelklasse Lodges & Hütten in Zimmer mit Bad od. Dusch/WC
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Eintrittsgebühren für die besuchten Nationalparks lt. Reiseverlauf
  • Besichtigungen und Aktivitäten lt. Reiseverlauf
  • Durchführung der Safari in entsprechenden Safarifahrzeugen
  • Begleitung durch einen erfahrenen, englischsprechenden Safariguide
  • Gruppengröße: min. 4 – max. 16 Personen
  • Altersgrenze: 12 – 68 Jahre
  • Sicherungsschein

HINWEIS: Bei dieser Safari handelt sich sich um eine sgn. „Participation Safari“.

D.h. der Safariguide sorgt für die Beköstigung der Gruppe. Die Mahlzeiten werden rund um das Lagerfeuer eingenommen. Ein „zur Hand gehen“ bei den Vorbereitungen zum Essen und beim Aufräumen wird erwartet!

>