Tierwelt im Norden Südafrikas Reiseverlauf - Uhambo eAfrica Touristik GmbH | Reisen & Safaris ins südliche und östliche Afrika

Tierwelt im Norden Südafrikas Reiseverlauf

Lassen Sie sich vom detaillierten Reiseverlauf der Nordprovinz Tour inspirieren

 

1. Tag  Johannesburg – White River
Nach Ihrer Landung übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren in östlicher Richtung in den kleinen Ort White River, unweit des Krüger National Parks gelegen.

Genießen Sie den Nachmittag im Garten des netten Landhotels oder begeben Sie sich auf eine erste Pirschfahrt in den berühmten Park.
(Fahrtstrecke: ca. 370km)

Ü/F  Hulala Lakeside Lodge

 

2. Tag  White River – Krüger Park
Nicht weit entfernt liegt der berühmte Krüger National Park, Ihr heutiges Ziel.

Gehen Sie ab nun auf ausgedehnte Pirschfahrten in dem wohl berühmtesten Park Südafrikas.
(Fahrtstrecke: je nach Restcamp ab ca. 50km)

Ü  Restcamp im Krüger Park

 

3.+4. Tag  Krüger Park
Diese Tage verbringen Sie mit Pirschfahrten auf eigene Faust.

Sie können aber auch an geführten Touren von dem Restcamp aus teilnehmen (optional und vor Ort zu buchen).

Die sagenhaft artenreiche Tierwelt wird Sie nicht enttäuschen. Nehmen Sie sich Zeit an Wasserlöchern und beobachten Sie, was sich im Laufe des Tages hier tut.

Ü  Restcamp im Krüger Park

 

5. Tag  Krüger Park – Graskop
Sie verlassen den Busch und setzen Ihre Reise fort in das Hochland Südafrikas.

Landschaftlich besonders reizvoll, lädt dieses Gebiet zum Verweilen ein.
(Fahrtstrecke: je nach Restcamp ab ca. 160km)

Ü/F  Graskop Hotel

 

6. Tag  Graskop
Der ganze Tag steht zu Ihrer Verfügung, die landschaftlichen Schönheiten zu erkunden:

  • Den Blyde River Canyon
  • Die Bourke’s Luck Potholes
  • Die eindrucksvollen Mac Mac Falls
  • Das Goldgräberdorf Pilgrim’s Rest
  • Den einmaligen Aussichtspunkt “God’s Window”

Ü/F  Graskop Hotel

 

7.Tag  Graskop – Tzaneen
In nördlicher Richtung setzen Sie Ihre Reise fort. Sie kommen in besonders fruchtbare Gegenden.

Hier werden Tee, Taback, Baumwolle, Zitrusfrüchte etc. angebaut.
(Fahrtstrecke: ca. 170km)

Ü/F  Sherwood’s Country House

 

8. Tag  Tzaneen
Der kleine Ort Tzaneen liegt inmitten sanfter Hügel und umgeben von weiten Waldflächen.

Wanderwege, einladende Seen, exotische Pflanzen und tropische Vegetation geben der Stadt und dem Umland ein paradiesisches Flair.

Hier finden Sie:

  • Archäologische Stätten
  • Den größten Baobab Baum
  • Tzaneen Museum

Ü/F  Sherwood’s Country House

 

9. Tag  Tzaneen – Mashatu
Sie setzen Ihre Reise fort und fahren an die Grenze von Botswana.

Wenn Sie sich für die Mashatu Variante entscheiden, dann verlassen Sie jetzt Südafrika. Sie überqueren den Grenzfluß Limpopo per Seilbahn oder in Trockenzeiten per Geländewagen und befinden sich auch schon im Mashatu Wildschutzgebiet.

Hier gehen Sie im offenen Geländewagen und in Begleitung erfahrener Wildhüter und Spurenleser auf Pirschfahrt. Erleben Sie die afrikanische Tierwelt hautnah.

Alternativ lohnt sich ein Besuch im Grenzpark “Mapungubwe”. Neben der einmaligen Tierwelt, der Ruhe durch die abgeschiedene Lage und der noch geringen Bekanntheit dieses Nationalparks, befinden sich hier auch zahlreiche Spuren längst vergessener Kulturen.
(Fahrtstrecke: ca. 260km)

VP  Mashatu Tent Camp

 

10. Tag  Mashatu
Ein weiterer Tag, der ganz im Zeichen der Safariaktivitäten steht.

Frühmorgens und am Nachmittag werden Sie im Busch unterwegs sein und mit zahlreichen eindrucksvollen und unvergeßlichen Erlebnissen zurückkehren.

VP  Mashatu Tent Camp

 

11.Tag  Mashatu – Modimolle (Nylstroom)
Nach einer letzten Frühpirsch verlassen Sie den Busch und fahren gen Süden.

Über Pietersburg erreichen sie wieder “zivilisiertere” Gebiete und Sie übernachten in einem hübschen Landhotel nahe des kleinen Ortes Nylstroom.
(Fahrtstrecke: ca. 370km)

HP  Leeuwenhof Country Lodge 

 

12.Tag Modimolle (Nylstroom) – Johannesburg
Ihre Entdeckungstour durch die Nordprovinz endet heute mit Ihrer Rückfahrt nach Johannesburg.

Mit der Abgabe Ihres Mietwagens am Flughafen von Johannesburg endet Ihre Reise, oder Sie setzen Ihren Urlaub mit Uhambo eAfrica fort.

Wie wäre es vielleicht mit einer Badeverlängerung auf einer der romantischen Inseln vor der Küste Mozambiques?
(Fahrtstrecke: ca. 170km)

 

Preise gesenkt für 2018

Kosten dieser Reise (bei 2 gemeinsam reisenden Personen):

Zeitraum p/Pers. im DZ EZ-Zuschlag
01.06. – 30.06.2018   € 1.456,- auf Anfrage
01.07. – 31.10.2018   € 1.484,- auf Anfrage

 

Eingeschlossene Leistungen:

1 Bidvest-Mietwagen Kategorie C (Toyota Coroalla o.ä.) inkl. unbegrenzte Freikilometer, lokale Steuern, Stamp Duty, Vollkasko- und Diebstahlversicherung (CDW/TLW) ohne Selbstbehalt, Haftpflichtversicherung, Flughafenzuschlag, Touristensteuer, Vertragsgebühr, Schäden an Reifen und Felgen, sowie and der Windschutzscheibe, Wasser, Sand & Unterbodenschäden, 1 Zusatzfahrer, Zuschlag für Fahrer unter 21 Jahren, Verwaltungsgebühr im Falle eines Unfalles

Ein Benzindeposit von R 2.980.00 muss vor Ort hinterlegt werden. 

Die Eintragung jedes zusätzlichen Fahrers wird mit R 353,- je Miete berechnet 

Babysitz: R 378,- je Miete 

Verwaltungsgebühr für die Abwicklung von evtl. Strafzetteln: R 298,- je Strafzettel 

Gebühr für Gutachter (bei Schäden über R 5.000,-): R 757,- 

Cross Border Fee nach Namibia / Botswana: R 1.772,- je Miete. 

Grundsätzlich fallen für sämtliche Einwegmieten Gebühren an: 
Innerhalb Südafrikas (weiter als 50km entfernt): R 1.079,- 
Zwischen Johannesburg und Sun City, bzw. Durban und Richards Bay: R 350,- 
Zwischen Südafrika und Lesotho/Swaziland: R 1.541,- 

Im Falle einer Nichtübernahme des Wagens (no show) werden Gebühren in Höhe von zwei Tagesmieten des jeweiligen Wagentyps erhoben.
Wenn das Fahrzeug extrem verschmutzt zurückgegeben wird, so können Reinigungskosten anfallen, die vom Mieter zu tragen sind. Anfallende Abschleppkosten wegen Unfall gehen zu Lasen des Mieters.

Ein Handy (Nokia o.ä.) ist mit der Automiete in einigen Städten kostenlos buchbar (muß bei der Autoreservierung mitgebucht werden).

Die Gebühreneinheit beträgt pro Minute zwischen ZAR 2,40 und 2,60 (im Inland, je nach Netz), bzw. ZAR 7,90 nach Deutschland, pro SMS ZAR 1,– (im Inland), ZAR 2,– (im Ausland).

Die Versicherung gegen Verlust und/oder Beschädigung kostet ZAR 9.95 p. Tag (vor Ort zahlbar) und der unvermeidbare Selbstbehalt beläuft sich auf ca. ZAR 1.000,– (ja nach gebuchtem Handset).

Eingehende Anrufe sind kostenlos und kostenloser Notruf über den Anbieter “Vodacom”.

 

Wagenübernahme in Johannesburg am 1. Tag
Wagenrückgabe in Johannesburg am 12. Tag


Unterbringung in Guesthouses der gehobenen Mittelklasse, landestypischen Restcamps, bzw. komfortablem Zeltcamp in Zimmern mit Bad od. Dusche/WC

Reichhaltiges, südafrikanisches Frühstück (außer in den Restcamps im Krüger Park)

Vollpension im Mashatu Tent Camp

Je 2 Safariaktivitäten tägl. im Mashatu Tent Camp

1 Reiseführer

Sicherungsschein


Fordern Sie jetzt ein ausführliches Angebot
für die Nordprovinz Tour in Südafrika an!

Direkte Hotline Nummer: +49 (0)5136 / 972 2625

>
[mailpoet_form id="1"]